Biendorf

Geocaching

Geocaching im ländlichen Raum (Biendorf und Amtsbereich Neubukow-Salzhaff)

Geocaching - ein guter Grund in die Natur hinaus zu gehen und Schätze zu suchen.
Geocaching kombiniert Technologie mit Spaß im Freien und bietet eine gute Gelegenheit, das Hinterland der Ostsee zu erkunden. Noch lustiger wird es, wenn man Geocaching mit einer Wander- oder Fahrradtour oder anderen Freizeitaktivitäten verbindet.

Der „Schatz„
Mit einem Smartphone mit GPS und Internet kann man ihn suchen und finden.
Die Geocaches enthalten ein Logbuch, in das man sich einträgt. Die Belohnung ist die Suche und das Finden des Geocaches selbst. Gerne kann man dem Geocache eine eigene kleine Nettigkeit für den nächsten Finder beilegen.

In Biendorf und seinen angrenzenden Gemeinden im Amt Neubukow Salzhaff sind bereits mehrere LEADER Projekte verwirklicht worden.
Ziel des Geocaching ist, einige Projekte und den dazugehörigen ländlichen Raum für Touristen und Einheimische über das Geocaching bekannter und erlebbar zu machen. Geocaching ist bei vielen Touristen und einigen Einheimischen (auch Familien) sehr beliebt.

Zur Umsetzung des Projekts wurden Cache-Orte mit den dazugehörigen Stationen und Routen entwickelt und in der Landschaft im ländlichen Raum verortet. Ebenfalls wurden Rätsel und Fragen ausgearbeitet, mit denen die Koordinaten der einzelnen Stationen entschlüsselt werden müssen. Die Rätsel und Fragen beziehen sich auf die ländliche Region und durchgeführte LEADER Projekte mit den Routen zu Geschichte, Kultur, Ortskunde, Wirtschaft, Wissenschaft und Natur. Dieses Projekt wird auf einer eigenen Internetseite www.geocaching-ostsee.de dargestellt und über einen Flyer [895 KB] beworben.


Gefördert werden durch diese Maßnahme:
• Die touristische Vernetzung der Küste mit dem Hinterland.
• Die Steigerung der Wirtschaftskraft insbesondere inden Bereichen Tourismus, Land- und
Forstwirtschaft.
• Schärfung des regionalen Profils nach außen als Tourismus- und Gesundheitsland.
• Schärfung des regionalen Profils nach innen zur Stärkung der Heimatverbundenheit.
• Das Bekanntmachen der Investitionen der EU in den ländlichen Raum